SON-R Überblick SON-R Überblick SON-R 2.5-7 SON-R 2.5-7 SON-R 5.5-17 SON-R 5.5-17 Computerprogramm SON-Tests Computerprogramm

Der SON-R 2.5-7 ist ein non-verbaler Intelligenztest für die Einzeltestung von Kindern im Alter von 2,5 bis 7 Jahren.

Der Test stellt eine gründliche Revision des SON 2,5-7 (Vorschul-SON) dar, der 1975 veröffentlicht wurde. Die Anzahl der Items und Subtests wurden erhöht. Dadurch ergaben sich deutliche Verbesserungen der Reliabilität und der Generalisierbarkeit, insbesondere für die „extremen“ Altersgruppen.

Die Testautoren sind P. J. Tellegen, J. A. Laros und M. Winkel.


Testaufbau

Der Test besteht aus sechs Untertest mit jeweils ca. 15 Items.

Die Subtests Mosaike, Puzzles und Zeichenmuster erfassen das räumliche Vorstellungsvermögen.

Die Subtests Kategorien, Analogien und Situationen dienen zur Erfassung des logischen Denkens.

Es ergeben sich zwei separate Gesamtwerte für die Handlungsskala (SON-HS) und die Denkskala (SON-DS).

Testdurchführung

Die verbale und die nonverbale Instruktion sind im Manual direkt nebeneinander abgedruckt und so ähnlich wie möglich abgefasst. Die wichtigsten Punkte der Instruktion werden zusätzlich als Hilfe für den Untersuchenden auf dem Auswertungsbogen wiedergegeben.

Zu herkömmlichen Testdurchführungen ergeben sich zwei Abweichungen:

  • Nach jedem Item erhält der Proband eine Rückmeldung, ob die Lösung korrekt ist oder nicht. Darüber hinaus gibt der Untersucher Hilfestellungen, wenn die Aufgabe nicht richtig gelöst wurde.
  • Durch eine adaptive Testvorgabe wird verhindert, dass den Kindern zu viele (zu) leichte oder (zu) schwere Items vorgelegt werden.
.

"Analogien"


Die Testdurchführung dauert ca. 50-60 Minuten.
.

"Puzzles"


Normierung

Die Normierung des Verfahrens wurde anhand einer repräsentativen Stichprobe von 1124 Kindern im Alter von 2;3 bis 7;3 Jahren durchgeführt. Normtabellen für monatliche Altersgruppen ermöglichen die Transformation von Rohwerten in Standardwerte mit einem Mittelwert von 10 und einer Standardabweichung von 3. Die Gesamtergebnisse werden als IQ mit einem 80-prozentigen Konfidenzintervall, als Prozentrang und in Form eines Referenzalters angegeben.

Reliabilität und Stabilität

Die Subtestreliabilität liegt im Mittel bei .72. Die Reliabilität des IQ-Wertes steigt mit dem Alter der getesteten Kinder leicht an und beträgt im Schnitt .90.

Die Stabilität des IQ-Wertes liegt über einen Zeitraum von drei Monaten im Mittel bei .90 (Test-Retest-Korrelation).

Die Korrelation zwischen den Ergebnissen im SON-R 2.5-7 und im SON-R 5.5-17 nach drei bis vier Monaten liegt bei .76.

Validität

Zusätzlich zu den Normierungsstudien wurden auch Validierungsstudien mit gehörlosen und schwerhörigen Kindern, Kindern mit Sprech- und Sprachschwierigkeiten, lernbehinderten Kindern, autistischen Kindern und ausländischen Kindern durchgeführt. Auch in England, den USA und Australien wurden unauffällige Kinder und Kinder mit Behinderungen untersucht. Insgesamt wurden 1500 Kinder in diese Untersuchungen mit einbezogen.

Der SON-R 2.5-7 wurde mit vielen Intelligenz- sowie Sprachentwicklungstests (z.B. K-ABC, WPPSI-R, TONI-2, RAKIT, Bayley, McCarthy, DTVP-2, Peabody, PLS-3, Reynell und TvK) verglichen. Darüber hinaus finden sich im Manual Angaben zum Zusammenhang der Testergebnisse mit dem sozioökonomischen Status, dem Geschlecht und dem Lehrerurteil.

Software

Das Computer-Programm SON-Test für die Berechnung der Normwerte ist im Testkoffer enthalten.
Seit 2004 ersetzt die Windows-Version 1.1 frühere DOS-Versionen.
Für den eigenen Gebrauch darf das Programm auf mehreren Rechnern installiert werden.
Nach der Eingabe des Geburts- und des Testdatums sowie der Rohwerte werden die Ergebnisse automatisch berechnet und können ausgedruckt werden.

Testmaterial

Der Testkoffer des SON-R 2.5-7 enthält das Testmaterial für 5 Subtests und das Computer-Programm.

Das Manual, die Bögen für den Untertest Zeichenmuster und die Auswertungsbögen müssen gesondert bestellt werden.
.


Manual

Das Manual zum SON-R 2.5-7 (1998) ist auf Niederländisch, Englisch, Deutsch, Französich, Tchechisch und Slowakisch erhältlich. Die Autoren sind P.J. Tellegen und J.A. Laros.

Seit dem 01. Oktober 2003 wird das Manual vom Hogrefe-Verlag (Göttingen) verlegt.


Rückfragen

Bei Rückfragen zum Inhalt, zur Durchführung oder zu den psychometrischen Eigenschaften der SON-R-Tests, die auf dieser Seite nicht beantwortet werden, wenden Sie sich bitte an einen der Autoren, Dr. P.J. Tellegen oder Dr. J.A. Laros.


Seit dem 1. Oktober 2003 werden die SON-R Tests vom Hogrefe-Verlag verlegt.

Wenn Sie mehr über die Preise erfahren oder die Tests bestellen möchten, wenden Sie sich bitte an einen der unten stehenden Verlage bzw. Lieferanten.


Hogrefe Verlag Testzentrale
Deutschland

Hogrefe Ltd.
England und Länder mit englischer Sprache

Testzentrale
Schweiz

Testcentrum
Tschechische & Slowakische Republik

Hogrefe Uitgevers
Niederlande und Belgien

Hogrefe France
Frankreich

Der Test wird nur an bestimmte, zum Bezug berechtigte Berufsgruppen ausgeliefert.


to top to top to top to top

homepage T&T homepage SON-Tests